Chorgeschichte

Gospelchor Children of Joy

Unsere Historie

Unser Chor ging aus einem kleinen Kreis engagierter Gospel-Begeisterter hervor
und konnte 2018 mit einem Jubiläumskonzert bereits sein 15-jähriges Bestehen feiern.

Lesen Sie hier mehr darüber, wie alles seinen Anfang nahm – bis heute hat unsere Liebe zur Gospelmusik nicht nachgelassen.

Leidenschaft für Gospelmusik

Wie alles begann

Im Sommer 2003 waren wir zunächst nur eine Handvoll Freunde mit einer gemeinsamen Leidenschaft: Gospelmusik. Ganz familiär probten wir in der ersten Zeit bei einer Tasse Tee privat bei unserer damaligen Dirigentin Leandra Balachandran zuhause. Angesteckt von unserer Freude am Singen und der frohen Botschaft, die mit den Liedern transportiert wird, wuchsen wir schnell auf mehr als 15 Mitglieder an.

Da stellte sich die Frage – wohin mit uns? Florian Stäbler, Gründungsmitglied und von Beginn an ein Virtuose am Klavier, hatte die zündende Idee: Musberg, sein Heimatort! Und tatsächlich, die Musberger Kirchengemeinde öffnete uns 2004 ihre Türen und gab uns eine neue Heimat. Es war von Anfang an mehr als nur ein Ort, um gemeinsam zu musizieren. Vielmehr hat uns die Gemeinde mit unglaublicher Offenheit und Herzlichkeit aufgenommen und uns in das Gemeindeleben integriert.

Und natürlich ließen wir auch gerne Zuhörer am Ergebnis unserer Probenarbeit teilhaben. Was hatten wir nicht für außergewöhnliche Erlebnisse bei unseren Auftritten! Unsere Fahrten führten uns beispielsweise ins schöne Altmühltal zu den Pappenheimern oder an die wildromantische Kulisse des Bodensees. Voller Körpereinsatz war im Winter gefordert, als wir bei eisigen Minusgraden einen Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Leinfelden hatten. Dort wärmte der Glühwein zwar die Kehlen der Sänger, jedoch leider nicht die zarten Finger unseres Pianisten. Auch die musikalische Umrahmung von privaten Feiern bereitete uns und unseren Zuhörern schon immer viel Freude. Besonders lobend sei an dieser Stelle die Weihnachtsfeier der Herzsportgruppe erwähnt, bei der wir in den Genuss der leckersten und tollsten Sahnetorten der Welt kamen.

Die Gründungsformation der Children of Joy
Die Ära Roland Giesbert

Wie es weiterging

2007 stieß mit Roland Giesbert ein sangeskräftiger Tenor zu uns, der aufgrund der beruflichen Veränderung unserer Dirigentin erfreulicherweise fortan die Chorleitung übernahm. Und er lebte den Gospel mit uns! Pure Leidenschaft. So entstand beispielsweise auch die nach wie vor lebendige Freundschaft zum Aschaffenburger Chor Plenty Good Room, mit dem wir bereits 2008 unser fünfjähriges Jubiläum in der Echterdinger Stephanuskirche feiern durften.

Die nächsten Jahre waren geprägt von der gemeinsamen Probenarbeit und vielen Auftritten. Das Besondere daran? Die Gänsehaut, wenn zwei Menschen sich das Ja-Wort geben. Der schier unendliche Kloß im Hals beim Abschied nehmen von einem geliebten Menschen. Und nicht zuletzt die mitreißende Euphorie bei Konzerten.

Wechselnde Chorleitung

Winds of Change

Doch Zeiten der Prüfung standen uns bevor. Denn mit der Zeit stieg auch der Anspruch an die Lieder, die wir singen wollten. Musikalisch kein Problem für unseren Chorleiter, leider jedoch eine große Herausforderung an jemanden, der „nebenher“ noch einem normalen 40-Wochenstunden-Job nachging. Somit war 2009 klar: Eine Veränderung war nötig und wir machten uns nunmehr auf die Suche nach einem professionellen und hauptberuflichen Dirigenten.
Zeitweise ohne Chorleitung wussten wir im Jahr 2010 nicht, wie es weitergehen sollte. Auch hier kam die Initiative aus unseren eigenen Reihen: Svenja Schickler und Simon Liebendörfer übernahmen von nun an die musikalische Leitung mit viel Einsatzfreude und Engagement. Der Zusammenhalt innerhalb des Chors, die Unterstützung durch die Gemeinde und eine üppige Portion Gottvertrauen und Zuversicht ließen uns diese Zeit gemeinsam durchleben. Weitersingen hieß die Devise: Beispielsweise bei gemeinsamen Konzerten mit anderen Chören im Rahmen der „Neckartenzlinger Gospelnight“.
Die Ära Christian König & Vereinsgründung

``Königliche Zeiten``

Anfang 2011 hatte sich das Durchhalten bezahlt gemacht: Mit Christian König konnten wir einen Chorleiter gewinnen, der es gleich verstand, mit viel Begeisterung und Feingefühl unseren Chor musikalisch weiterzuentwickeln. Seine positive Ausstrahlung und die unbeschwerten, aber intensiven Proben zeigten schnell: Wir passen einfach zusammen. Trotz aller Freude darüber war nicht alle Sorge verschwunden. Der Fortbestand des Chors stand auf finanziell wackligen Beinen. Ein anonymer Musberger Spender unterstützte uns dankenswerterweise und wir konnten uns langsam wieder festigen. Ein musikalisches Highlight aus dieser Zeit war beispielsweise das professionelle Benefizkonzert in der Filharmonie Filderstadt unter der Federführung von Kathy Kelly.

Weitere Neuerungen brachte das Frühjahr 2012: Erfolgreich gründeten wir einen gemeinnützigen eingetragenen Verein, um somit unserer Gemeinschaft auch einen rechtlich klaren Rahmen zu geben und auch Spendenbescheinigungen ausstellen zu können. Nun konnten wir uns wieder auf unsere musikalische Entfaltung konzentrieren. Und die erfreuliche Nachricht: Durch öffentliche Wochenend-Workshops und zahlreiche Auftritte in der unmittelbaren Umgebung von Musberg konnten wir immer mehr Menschen vom Gospel begeistern. Zwischenzeitlich umfassten die Children of Joy circa 25 Sängerinnen und Sänger - Tendenz steigend!

Die Ära Elisabeth Knöpfle-Schäfer

Der König geht, es lebe die Königin!

Das Leben ist bekanntlich Veränderung! Nachdem im Frühjahr 2018 auf Christian König neue berufliche Herausforderungen warteten, hatte unser Chor das große Glück, in Elisabeth Knöpfle-Schäfer eine ebenso kompetente wie charismatische Nachfolgerin zu gewinnen.

Die ausgezeichnete Solistin und langjährige Sängerin aus den eigenen Reihen setzt als neue Chorleiterin nicht nur das Erbe ihrer Vorgänger ausgzeichnet fort, sondern prägt die Probenarbeit auf ihre ganz eigene, kreative Weise.

Mit viel Engagement und Herzblut trägt sie wesentlich dazu bei, dass sich die Children ihrem Namen immer noch mehr alle Ehre machen und mit viel Freude mitreißende Konzerte singen, bei Hochzeiten und Gottesdiensten für Gänsehautfeeling und bei Firmenevents für die Begeisterung der Gäste sorgen.

Befreundete Chöre

Unsere Gospel-Freunde

Gospelmusik verbindet! Im Laufe der Jahre hatten die Children of Joy die Freude und Ehre, mit renommierten Chören aus der näheren Umgebung, aber auch in anderen Bundesländern freundschaftliche Kontakte zu knüpfen und Konzerte miteinander zu singen.

Pop- & Gospelchor Bernhausen

Die Freundschaft zum Pop- und Gospelchor Bernhausen verdanken wir unserem ehemaligen Chorleiter, Roland Giesbert, der den Chor als virtuoser Pianist bereichert. An die beiden gemeinsamen Konzerte und die tolle, freunschaftliche Atmosphäre denken wir sehr gerne zurück.
Website

Gospelthur

Gospelthur ist ein Gospelchor mit Sängerinnen und Sängern aus verschiedenen Gemeinden des Kyffhäuser- und Unstrut-Hainich-Kreises, den unser ehemaliger Chorleiter, Christian König früher geleitet hat. Die gegenseiten Besuche mit zwei gemeinsamen Gospelnächten in Nord-Thüringen und im Schwabenland bleiben legendär.
Website

Plenty Good Room

Mit dem Gospel Choir Plenty Good Room aus Aschaffenburg verbindet uns eine langjährige Gospel-Freundschaft, die ebenfalls über unseren ehemaligen Chorleiter Roland Giesbert entstanden ist. Die gemeinsamen Probenwochenenden und begeisternde Konzerte mit den "Plenties" sind unvergesslich geblieben.
Website
Children of Joy Live

Nächste Auftritte

Adventskonzert 2019
Sa, Dez 07
Adventskonzert 2019
Kontaktforumular

Kontaktieren Sie uns